Herbstbeginn auf dem Hexenbalkon


Hexenbalkon, Hexengarten, Hortus Sursum / Mittwoch, September 25th, 2019

Es ist wieder so weit: Der Herbst steht vor der Tür. Und natürlich kann man auch schon auf dem Balkon die ersten Anzeichen entdecken 😉 Aktuell kann ich jedoch noch einiges ernten.

Die Feuerbohnen haben ein zweites Mal geblüht und tragen nun ganz viele Früchte. Das hat mir wirklich gut gefallen, wie sie um die Stange auf dem Balkon herum gerankt sind. Die Vögel fanden es auch toll, denke ich. Im kommenden Jahr werde ich das wieder machen, es sei denn ich finde eine rankende Alternative. Vielleicht eine Kombination aus Bohnen und Ackerwinden…

Die Tomaten und mexikanischen Minigurken lassen sich auch sehen. Besonders gut gefallen mir die winzig kleinen Johannisbeertomaten. Die Minigurken sind besonders optisch eine Bereicherung (hmmm, die Pflanze rankt ja auch…vielleicht nächstes Jahr mit den Bohnen zusammen…? Sollen ja gute Nachbarn sein, ich behalte das mal im Hinterkopf). Geschmacklich hauen sie mich jetzt nicht um. Wenn die Ernte entsprechend groß wäre würde ich vielleicht Salzgurken draus machen.

So sieht es nun zum Herbstbeginn auf dem langen Westbalkon aus. Wer genau hinschaut kann die Kapuzinerkresse blühen sehen und einzelne Tomaten und Gurken entdecken.

Ich mag den Herbst ja sehr gerne. Alles wird bunt und farbenfroh, das Licht ist morgens traumhaft golden, wie oben aus dem Badezimmerfenster fotografiert, und man darf sich endlich wieder offiziell warm anziehen. Tee trinken, auf dem Sofa einkuscheln, ganz viel Handarbeiten, lesen…und KÜRBIS ESSEN! Definitiv ein Lieblingsgemüse. In diesem Jahr habe ich aber darauf verzichtet, selbst eine Pflanze anzubauen. Das war ja nicht so erfolgreich, den Platz nutze ich dann doch gerne anders 😉

Kürbis ist großartig und macht sich natürlich auch als Dekoration auf dem Balkon gut 😉 Auf dem Ostbalkon blühen noch Schnittknoblauch, Ananasminze, Herbstastern, Färberkamille, Cosmea und Lavendel für die Insekten. Ackerblümlein sind ebenfalls hier und da zu finden. Auch Basilikum und Zwergysop haben noch einige Knospen gebildet.

Ich bin ja gespannt, ob das Taubenschwänzchen sich in diesem Jahr wieder fotografieren lässt. Bei der Nachbarin war es schon auf dem Balkon, wurde mir erzählt. Ich selbst habe es aber noch nicht entdeckt, halte aber natürlich die Augen offen und die Kamera nach Möglichkeit in Reichweite =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.