Wollzeit im Dezember


Handarbeiten, Nadelbinden, Nähen, Spinnen, Weben / Freitag, Dezember 14th, 2018

Ich habe mal wieder etwas Gewebtes zu zeigen. Irgendwann im Frühherbst wanderten Coburger Fuchs und schwarzbraune Irische auf den Hüftwebstuhl. 

Ich wollte sehr gerne kleine Aufbewahrungsbeutel nähen, wie man einen hier auf dem Bild in Gelb-Rot-Tönen sehen kann. Den habe ich von meiner lieben Spinnfreundin bekommen.

Seit Nikolaus steht die Nähmaschine meiner Oma endlich in der neuen Heimat und nach ein paar Flickarbeiten habe ich den gewebten Stoff zu Säckchen verarbeitet.

Auch mein allererstes Webstück überhaupt hat nun endlich eine Funktion gefunden, Beutel kann man schließlich nie genug haben. Der ein oder andere wird wohl verschenkt, aber den kleinen bunten behalte ich natürlich 😀

Mein Bruder hat eine neue Mütze bekommen. Nadelgebunden im Oslostich und mit einem kleinem Zipfelchen (das selbstverständlich absichtlich ist *hust*:D). Wurde direkt zur neuen Lieblingsmütze deklariert.

Das Spinnrad war auch nicht untätig und hat die Kammzüge von der letzten Kammzugziehaktion schon fast gänzlich aufgefuttert.  

Mein besonderer Favorit ist bisher dieses bunte Garn. Regenbogenkammzüge und -rolags verzwirnt mit einem roten (gekauften) dünnen Garn. Das Rot nimmt etwas von der Buntheit und sorgt dafür, dass alles etwas einheitlicher wirkt. Gefällt mir =) 
Weniger spektakulär ist das weiße Garn, dass ich gerade zum Färben verspinne. Weiße Merino…kann man sich vorstellen. Genauso spannend zu spinnen, wie anzusehen. Aber wer färben will…muss da eben durch 😉 Ich wechsle schön ab, immer mal wieder weiß…bunt…weiß…bunt…weiß…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.