Hexenbalkon X. 2018 – Wollkamm & Wasserspeicher


Bruderarbeit, Handarbeiten, Hexenbalkon, Hexengarten, Spinnen / Freitag, September 14th, 2018

Was hat das Wolle kämmen mit dem Wasserspeicher für Pflanzen zu tun? Ihr werdet es erfahren 😉 Mein Bruder hat mir zum Geburtstag ein Paar Wollkämme gebaut. Mit meiner lieben Maara habe ich nämlich einiges an Rohwolle gewaschen und gezupft, das möchte gekämmt oder kardiert werden. Zugegeben, sie ist da ja viiiiiiil schneller als ich und hat ne ganze Menge mehr gezupft als ich. Und auch beim Kämmen und Kardieren bin ich eher gemächlich achtsam unterwegs. Wenn sie nicht immer für mich mit zupfen würde…dann würde ich wohl nie fertig werden. Dankeschön an dieser Stelle, meine Liebe =)Das ist nun aber das erste Wollkammpaar, das mein Bruder gebaut hat. Teils kann man noch was verbessern, aber es kämmt sich natürlich mit dem Lieblingsholz Eibe in der Hand gleich viel besser 😉Diese Fluselei möchte ich unbedingt schaffen, bevor es draußen zu kalt ist. Beim Kämmen fällt nämlich so einiges an Dreck raus…das muss man ja nicht in der Wohnung haben. Beim Kämmen hat man aber noch ein weitere Ziel, neben der generellen Reinigung und “Aufpuschelei”: Die ganz kurzen, weniger gut verspinnbaren Haare sollen aussortiert werden. Das heißt, man hat hinterher einen ganzen Batzen kurze Wollfusseln. Viel zu schade zum Wegwerfen natürlich. Was also damit tun? Ich packe eine Schicht unten in die Blumentöpfe, nachdem ich Tonscherben auf die Löcher gelegt habe. Das wirkt einmal wie eine Drainage, aber außerdem kann Wolle (wenn erstmal nass) Wasser prima speichern. Außerdem verrottet sie mit der Zeit und dient so als Dünger für die Pflanze. Auf jeden Fall hat der Zwerg-Ysop nun schön kuschelige Füße in seiner neuen Heimat =) Wer selbst Wolle spinnt hat vermutlich irgendwo einen Faserbeutel, in dem er seine ganzen Wollreste, die sich nicht mehr so toll verspinnen lassen, sammelt. Diese könnt ihr natürlich auch nehmen, wenn sie nicht mit chemischen Farben gefärbt sind (darauf würde ich achten, wenn ihr die Wolle für Pflanzen nehmen wollt, die ihr irgendwann verzehren möchtet!). Eine prima Resteverwertung 😉 Im Frühjahr hänge ich aber auch einiges in Büscheln auf, so können die Vögel sie sich für den Nestbau holen (hoffentlich kommen sie wenigstens dann…).

Ein Gartentipp, ab damit zum Sommer im Hexengarten, bis zum 23.09. ist noch Zeit, teilzunehmen =) PS.: Der Knollenfenchel blüht und ist eine wunderbare Bienenweide. Wenn er schon keine für mich essbare Knolle bildet, so tut er nun immerhin etwas für die Insekten =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.