Fernsehteam auf meinem Balkon


Hexenbalkon, Hexengarten, Hortus Sursum / Sonntag, Juni 5th, 2022

Das denkt sich auch niemand aus. Da hab ich einmal nen Tornado um den Balkon wirbeln und einfach das absolute Glück, dass außer ein paar gelandeten Dachschindeln, Glas, Gestrüpp und Müll nichts passiert ist. Und dann kommt eine Woche später ein Fernsehteam vom MDR zu mir. Das war bereits vor einigen Monaten geplant und ich war sehr erfreut, dass ich den Dreh nicht absagen musste.

“Beim Fernsehen muss man immer alles mehrmals machen” – das war eins der ersten Dinge, die mir gesagt wurden. Und so war es dann auch: Rausgehen, gießen (Blumenkasten 3, Blumenkasten 1, Blumenkasten 2), reingehen und noch einmal – rausgehen, gießen Blumenkaaa… IN DER RICHTIGEN REIHENFOLGE und noch mal. Verschiedene Winkel, verschiedene Haltungen. Nochmal hier im Blumenkasten zuppeln, da was schneiden, dort buddeln oder an der Pflanze ruckeln…

Das Filmteam war super nett und hat mir alles lieb erklärt. So war alles gleich halb so aufregend. Zumindest war ich zu Beginn noch ganz entspannt, da musste ich nämlich noch nicht reden 😉

Erst wurde von der Straße aus gefilmt wie ich gieße, dann gab es Nahaufnahmen. Und dann wurde ich zum ersten Mal mit einem Mikrofon ausgestattet und durfte etwas über meinen Lieblingstopf erzählen:

Der hier mit dem Hopfenklee. Den hab ich mir spontan einfach ausgesucht. Es gab keine strickten Vorgaben, ich durfte einfach drauf los reden und es wurden dann gezielt Nachfragen gestellt. Und dann wurde es besonders spannend…

Ich durfte nämlich auch auf dem Balkon zeichnen. Das Ergebnis war ein unglaublich buntes Bild von meinem Lieblingstopf. Passend zu meiner Stimmung, eine schöne Erinnerung in meinem Skizzenbuch an den Tag. Super spannend: Man konnte das live über das Handy mit verfolgen. Außerdem bekam ich später noch so einen lustigen Gurt um die Brust, sodass man mir direkt beim Zeichnen zuschauen konnte. Auf diese Aufnahmen bin ich schon unglaublich gespannt!

Zum Ende hin gab es noch in der Küche ein Abschlussgespräch über das Hortus-Prinzip und meinen Drei-Zonen-Balkon. Ich bin schon total gespannt, wie der Beitrag wird. Ich hätte noch so viel mehr erzählen und zeigen können, schließlich gibt es ja unglaublich viele Dinge zu berichten. Doch wir mussten natürlich eine Auswahl an Informationen treffen.

Insgesamt war das eine super spannende Erfahrung und hat mir ziemlich viel Spaß gemacht. Leider waren nicht so viele Insekten zu Gast und die Vögelchen wollten sich auch nicht zeigen, sobald die Kamera eingeschaltet war. Ich habe das Gefühl, dass sie nach dem Tornado erst einmal wieder zu mir finden mussten. Außerdem blendet das abgedeckte Dach der Tanzschule ziemlich stark, vielleicht hat das auch eine Auswirkung?

Das Bild hat mein Mann von mir morgens vor dem Dreh gemacht – Dankeschön für die seelische Unterstützung und das Fotografieren. Dankeschön auch an das Filmteam für einen angenehmen Drehtag! Hier geht es zum Beitrag in der MDR-Mediathek 😉

2 Replies to “Fernsehteam auf meinem Balkon”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.