Nadelgebundene Körbchen


Färben, Handarbeiten, Nadelbinden, Spinnen / Dienstag, Januar 29th, 2019

Noch in meiner alten Wohnung im letzten Jahr hatte mich die Nadelbinde-Sucht ereilt und ich habe ganz viel am Teetisch genadelt. Inspiriert von Lenas kleinen hübschen Körbchen habe ich auch eine Reihe hergestellt, schließlich will nicht jeder eine Mütze haben…

Man beginnt also mit dem Boden, ein Kreis. Das gelingt mir mal mehr und mal weniger gut…manchmal wird aus dem Kreis dann doch eine Mütze 😀 Aber dieser ist sehr schön geworden.

Durch Einstechen in die hintere Masche bleibt der Boden schön flach. Für ein schönes Detailbild schaut nochmal auf Lenas Bild 😉

Ein zweifarbiges Körbchen für Restwolle oder Unfallminiknäulchen siehe.

Zweifarbig-spiralig links beinhaltet Garnreste vom Weben, die ich zum Zusammenbinden von Garnsträngen benutze. Im rechten Körbchen wartet ein Teil fertig gekämmter Wolle. Alle Körbchen sind im Oslostich genadelt, das geht verhältnismäßig schnell. Oh und das Grün wurde mit roten Zwiebelschalen gefärbt 🙂

Kleine Körbchen kann man ja nie genug haben, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.