Tiefschwarz mit Glitzersternchen


Hexenküche, Körperpflege, Seife sieden / Sonntag, Oktober 7th, 2018

Eine schwarze Seife – geht denn das? Klar, Aktivkohle hab ich doch da. Aktivkohle zieht doch Schmutz aus der Haut…warum also nicht versuchen, eine Gesichtsseife zu basteln, die möglicherweise sogar bei Pickelchen hilft? Das waren so meine Überlegungen. Also auf in die Hexenküche. Hab gerade auf´s Datum geschaut: Am 3.1.2018 stand ich in der Seifenküche. Die Seife ist nun also schon gut abgelagert (September 2018) und ich kann nur sagen, dass ich begeistert bin. Ja, sie färbt das Gesicht (oder die Hände) schwarz. Und auch die Seifenschale und das Waschbecken (wenn man nicht den Schaum wegwäscht). Das sollte man wissen. Aber sie gefällt mir sehr gut für das Gesicht, angenehm mild und irgendwie…weich würde ich sagen.

Hier also die Zutaten für diejenigen, die so eine Seife vielleicht nachbauen möchten (500 g Öle):

  • 200 g Kokosnussöl
  • 150 g Olivenöl
  • 75 g Sheabutter
  • 50 g Sesamöl
  • 25 g Rizinusöl
  • 69 g NaOH
  • 168 g Wasser
  • 2 EL Aktivkohle

Die Aktivkohle habe ich erst mit eingerührt, als der Seifenleim schon fester wurde.

Naja…und dann wollte ich unbedingt noch den goldenen Glitzer ausprobieren, den ich eigentlich für Weihnachtsseife besorgt hatte. Auf dem Schwarz kommt er immerhin hübsch zur Geltung 😀 Einmal probiert und für…interessant befunden. Muss nicht sein denke ich 😉

Herzliche Grüße,
Atessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.