Hexenbalkon VI. 2018 – Blümchensex


Hexenbalkon, Hexengarten / Mittwoch, August 8th, 2018

22. Juli, 7.26 Uhr – morgens öffnen sich die wunderhübschen Blüten

Reißerischer Titel? Jawoll, dabei geht es doch nur um meine Zucchinipflanze. Ich habe nämlich nur eine einzige Pflanze auf dem Balkon und da Zucchini sowohl männliche als auch weibliche Blüten hervorbringen – und das an einer Pflanze! –, sollte man selbst Hand anlegen 😉

Die männlichen und weiblichen Blüten blühen nämlich selten gleichzeitig an einer Pflanze, sodass die Bestäuberinsekten zwar fleißig den Nektar schnabulieren, aber weniger zur Befruchtung und damit zur Ausbildung einer schönen Zucchini beitragen. Auf dem Foto oben sieht man links eine männliche Blüte, sie sitzt auf einem langen Stiel. Die weibliche ist gerade weit geöffnet und man kann schon sehen, dass sie einen Fruchtkörper ausbilden möchte. Eine richtige kleine Minizucchini ist das =) Meine Eltern haben aus ihrem Urlaub vom Gardasee eine ganze Hand voll mitgebracht, dort werden sie als Delikatesse frittiert gegessen.

Ich möchte allerdings gerne größere Zucchini ernten, also habe ich die Blütenblätter der männlichen Blüte vorsichtig geöffnet und den Pollen auf den Stempel der weit geöffneten weiblichen Blüte gestrichen.Das geht ganz einfach. Ob die Bestäubung geklappt hat kann man nach wenigen Tagen erkennen, die Frucht wächst dann nämlich weiter…oder eben nicht ;)Bei mir hat es geklappt, wie man sehen kann. Eine wunderhübsche gelbe Zucchini reift hier heran. Ich habe gelesen, dass man so eine Zucchini am besten häufig beerntet, damit sie eifrig produziert. Allzu groß kann ich sie also nicht werden lassen…

Vier Tage später – der Fruchtkörper ist schon ordentlich gewachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.