Gemaltes Herbarium I: Kreuzblütler


Pinsel / Montag, September 12th, 2016

Vor einer Woche habe ich meine Hausarbeiten abgeben und mich sofort für Gesches Wildkräuter-Aquarellmalkurs angemeldet – meine Belohnung für all die Arbeit und das gelungene Semester =)Ich habe lange keine Blumen mehr gemalt und ich finde es super, dass Gesches Kurs das Malen mit botanischem Wissen verbindet. Die erste Pflanzenfamilie ist die der Kreuzblütler. Ich habe mir überlegt, zu jeder Familie auch eine schöne Seite zu gestalten, die den Aufbau zeigt. Vielleicht kann ich diese ja sogar später in der Grundschule verwenden, oder wo auch immer ich mal landen werde?Auf einer zweiten Seite habe ich auch noch ein Paar Informationen aus dem Wildpflanzenbuch der Lüders ergänzt, sowie einige bekannte Vertreter dieser Familie. Da ist ja auch noch Platz für Ergänzungen 🙂Dann habe ich mich an den ersten schnellen Skizzen versucht und dabei ist mir ein gravierender Mangel in meinem Aquarellkasten aufgefallen: Ich hatte gar kein Magenta! Das kann ja nicht sein, wo es doch zu den Primärfarben gehört…also musste das schnell gekauft werden, schließlich will ich auch nicht die rosafarbenen Pflanzen außer Acht lassen! Jetzt fehlt mir nur noch ein Cyanblau, aber bis dahin reichen die anderen Blautöne wohl auch aus.

Da musste ich natürlich auch gleich eine neue Farbkarte malen, das mache ich ja sehr gerne. Für Cyan habe ich Platz gelassen.

Nun mache ich mich mit einer Tasse Tee an das Malen des Silberblattes, das ich leider nicht mehr bei mir blühend gefunden habe und so auch auf Gesches Referenzbilder ausweichen werde. Besonders gespannt bin ich, wie sie beim Malen der Blattadern vorgeht und mir graut es auch schon ein wenig davor, bei den Adern der Knoblauchsrauke war meine Geduld schon leicht…strapaziert. Aber für eine schnelle Skizze (die ich mit Tusche noch betont habe) reicht es 😉

Liebste Grüße,

Atessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.