Wenn Eichhörnchen in den Weltraum reisen


Pinsel / Donnerstag, August 1st, 2019

Wenn Eichhörnchen in den Weltraum reisen, dann können nur komische Dinge geschehen, ganz klar. Und wenn sie einen dann auch noch mitnehmen…klingt nach Abenteuer, oder? Alles begann mit einem merkwürdigen Traum, in dem eben dies geschah. Eichhörnchen Emma sprang im Weltall umher, von Planet zu Planet. Alles war voller Farben, Farbrauschen, Punkte, Augen…tja und damit hatte sie mich, das wollte gemalt werden. Entstanden ist das Bild dort oben, Aquarell auf braunem Packpapier (warum auch immer), Schwarz und Weiß mit Farbstiften. Emma war zuerst da, ganz braun, der Planeten-Punkte-Baum ist nach und nach zufällig gewachsen, verrückt. Aber manchmal geschieht eben auch so etwas. Damit Emma auch ein wenig spaciger ausschaut hat sie dann zum Schluss noch ein grünglitzerndes Fell bekommen.

PlanetB_GreenFour

Also das war ja schon ganz lustig. Ich bin dann aber irgendwie im All hängen geblieben und habe ausgehend von dem Eichhörnchenbild eine Serie gemalt (seit April). Aquarellfarbe, schwarze und weiße Fineliner.

PlanetB_RedShining
PlanetB_GoldWeTwo

Das waren die ersten drei, alle etwas kleiner als A4. Punkte. Ich wollte mehr Punkte. Und mehr Fläche. Also kaufte ich A2 Aquarellpapier und legte los

PlanetB_WatchAtIt
PlanetB_FriendShip

Zwei A2-Bilder habe ich gepunktet. Übrigens glitzern alle Bilder in der Sonne, weil ich Goldaquarellfarbe verwendet habe. Auf den Fotos kann man das leider nicht so gut erkennen.

PlanetB_CryToMoon

Was mit Aquarell geht, geht natürlich auch mit Acryl. Und ich wollte schon immer einmal was mit Aquarell auf Leinwand machen. Es gibt das so Strukturpasten, die man auf die Leinwand streichen kann. Dann kann man darauf mit Aquarell malen. Perfekt für die Planeten, da ich eine grobe Paste gekauft habe und sie somit noch etwas Planetenstruktur bekommen haben.

PlanetB_ToBind

Zwei Acrylbilder, quadratisch. Das Schwarz ist richtig schön tief satt, gefällt mir gut. Ob ich erst einmal genug Punkte gemacht habe? Hmmm, schwer zu sagen. Die Weltraumreise hat mich noch nicht los gelassen, aber jetzt sind erst einmal wieder andere Projekte dran. Es tat sehr gut, einfach mal etwas zu gestalten, ohne auf das Ergebnis zu schauen. Farbe drauf, sieht nicht aus? Egal, was anderes drüber. Unbeabsichtigte Farbflecken? Milchstraße. Perfektion ausgestellt. Und die Ergebnisse gefallen mir. So darf das sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.