Gesponnene Wolligkeiten


Färben, Handarbeiten, Spinnen / Sonntag, Dezember 8th, 2019

Die letzten sonnigen Herbsttage hatte ich zum Fotografieren jüngst entstandener Garne genutzt. Ich liebe es, wie das Sonnenlicht die Farben zum Strahlen bringt, hier und da glänzt und schimmert es – einfach schön. Gerade finde ich es sehr schön recht ungleichmäßig zu spinnen und nur mit einem Bindfaden zu zwirnen. So bleiben die Farben schön erhalten und der Bindfaden (Baumwolle) bringt zusätzlichen Glanz in das Garn.

Das Garn oben war mal ein Kammzug, gefühlt vor Ewigkeiten gefärbt mit Säurefarben. Seine Bestimmung hat er auch schon gefunden, das Garn habe ich weiter gegeben. Vielleicht erhasche ich ja noch ein Bild von dem fertigen Strickwerk, das daraus entstanden ist.

Dieses wundervoll herbstgoldene Garn und die zwei nachfolgenden kunterbunten Garne habe ich aus Rolags gesponnen und mit dunkelgrauem Faden verzwirnt.

Die Rolagherstellung hatte mir einen kalten Januarnachmittag verschönert. Solche Aktionen gefallen mir am Besten, wenn es draußen ungemütlich und dunkel ist. Dann hole ich mir umso lieber die Farben ins Haus – aber ich glaube, das habe ich schon mehr als einmal erwähnt =D

Ein besonderes Garn ist dieses hier. Das Blau wurde mit Indigo gefärbt, Erst- und Zweitzug. Pflanzenfarben habe ich echt vernachlässigt, dabei haben sie so ihren ganz eigenen Charakter und sind immer für eine Überraschung gut. So toll *.* Naja, im nächsten Jahr dann wieder.

Atessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.