Bienchen und Speedkochen


Handarbeiten, Nähen / Mittwoch, Juni 25th, 2014

Heute habe ich mein Bienchen fertig genäht. Es lässt mich ja dann nicht los, wenn ich etwas angefangen habe und so war ich bestimmt über eine Stunde am Reißverschluss einnähen, obwohl ich eigentlich längst schon einmal zur Toilette müsste…
Naja und essen hätte ich auch schon längst kochen müssen =D Schließlich wollte das Essen noch vorm Ballett verdaut werden, da wurde es schon sehr knapp mit dem Kochen.
Aber ich kann sagen: Meine Tasche ist fertig und etwas schneller gegessen habe ich auch noch.
Dann will ich euch mal nicht auf die Folter spannen, stolz darf ich euch meine tolle Tasche präsentieren:

Es hat soooo viel Spaß gemacht, auch wenn natürlich immer noch etwas zu verbessern wäre.

Schaut euch mal diese tollen Knöpfe an, die ich ausgesucht habe:

Dieser Knopf ist auf eine Tasche genäht, da kommt meine Schere hinein. Für die werde ich aber noch eine kleine Scherentasche sticken und nähen.

So, was habe ich gegessen auf die schnelle? 15 Minuten habe ich insgesamt für mein Essen gebraucht.

Quinoa tricolore (15 Minuten gekocht) und Süßkartoffeln dünn geschnitten und mit Zwiebel in einer Pfanne zubereitet. Nur in Wasser, kein Öl. Das geht rucki-zucki 😉
Jetzt möchte ich euch noch zeigen, wofür die Tasche genutzt wird…

Stickgarn natürlich =) Aber auch für andere Projekte ist noch reichlich Platz =)

Häkelsachen, Sachen zum Nadelbinden, Material für ein Frühlingsblättchen habe ich auch noch verstaut (im Reißverschlussfach)

Hach ja. Der Urlaub kann kommen, nachher suche ich alle Projekte raus, die ich beginnen möchte, Vorlagen, Stoffzuschnitte, Stickrahmen. Alles ordentlich verpack in meinem Bienchen =)
Herzliche Grüße Atessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.